Da kribbelt es mir schon wieder in den Reifen! In Schottland ist eine neue Panoramaroute für Autofahrer eröffnet worden. Die Route führt über die höchstgelegene Straße Großbritanniens und ist 145 Kilometer lang.

„Snow Roads Scenic Route“ heißt das neue Fahrerlebnis. Es führt von Blairgowrie nach Grantown-on-Spey durch die östlichen Cairngorms-Berge und verbindet auch die Touristenorte Braemar, Ballater und Tomintoul. Auf der Tour soll es auch drei Installationen geben, mit der Reisende die raue Landschaft aus einem neuen Blickwinkel sehen sollen, teilt Visit Scotland mit.

So sieht die Route auf der Karte aus:

Richtig „neu“ ist die „Snow Roads Scenic Route“ unter Schottland-Fans natürlich nicht. Bei den schottischen Touristenrouten handelt es sich um Strecken, die bei Reisenden schon lange als Geheimtipp gelten. Zu Marketingzwecken bekommen sie dann offizielle Namen und werden entsprechend beworben.

Dass das ganz gut klappt, zeigt auch die 830 Kilometer lange „North Coast 500“: Auf der Touristenroute habe ich im vergangenen Jahr wunderschöne Landschaften und Sehenswürdigkeiten entdeckt.